Nachrichtenleser

Bildungsoffensive für Nordrhein-Westfalen

01.01.2015 20:50
Bildung

Freie Demokraten im Landtag wollen Bildungsoffensive für Nordrhein-Westfalen.

Die Freien Demokraten im NRW-Landtag gehen mit klaren Schwerpunkten ins neue Jahr. Vor der Landespressekonferenz erklärte FDP-Chef Christian Lindner: „Bildungspolitik bekommt eine neue, noch stärkere Priorität für uns. Sie muss ein gesamtstaatliches Schlüsselprojekt werden.“ Mit einem Flickenteppich aus 16 Schulsystemen sei Deutschland in Europa nicht mehr konkurrenzfähig. „Der Bund muss stärker in die finanzielle und koordinierende Verantwortung genommen werden“, sagte Lindner.
Einen konkreten Vorschlag zur Verbesserung der Bildungschancen in NRW wollen die Freien Demokraten ebenfalls vorlegen – ein eigenes, liberales Schulfreiheitsgesetz für mehr Freiräume an Schulen. Hiermit soll eine Bildungsoffensive in NRW angestoßen werden. Es müsse Schluss sein mit der Diskriminierung einzelner Schulformen, forderte Lindner. „Wir wollen, dass die einzelnen Schulen vor Ort mehr Verantwortung erhalten in finanzieller, personeller und pädagogischer Hinsicht“, sagte er. Die FDP-Fraktion schlägt zudem vor, dass Eltern die Trägerschaft von kommunalen Schulen übernehmen können. Außerdem sollten Ergebnisse der Lernstandserhebungen veröffentlich werden, um Qualitätsunterschiede transparent zu machen.

Jahresauftakt-Pressekonferenz mit Christian Lindner

Quelle: FDP Aktuell
Foto: © contrastwerkstatt - Fotolia.com

Zurück